Mixtur - Chor des Kulturvereins Bellheim
Mixtur - Chor des Kulturvereins Bellheim

MIXTUR  - Der Chor des Kulturvereins Bellheim
beim "Chorfestival" in Schifferstadt
An zwei Tagen findet dieses Treffen der Chöre im Rahmen eines großen Festes in Schifferstadt
 statt.
Mixtur war am Samstag, den 15. Juni 2019 mit vier weiteren Chören zu Gast
.
Der "MGV Concordia", hatte dazu eingeladen.
Bei einer ähnlichen Veranstaltung war Mixtur bereits 2018 in Schifferstadt erstmals Programmteil
und ist deswegen auch dieses Jahr wieder mit auf der Liste der eingeladenen Chöre.
Im August 2019 wird es diese tolle Veranstaltung unter etwas anderen Voraussetzungen nochmal geben
und Mixtur ist dann zum zweiten Mal in diesem Jahr in Schifferstadt mit jeweils einem Programmteil aus dem vergangenen großartigen Konzert in Bellheim präsent.
An diesem Abend waren vier Chöre in der Reihenfolge vor dem Auftritt von Mixtur.
Aus unterschiedlichsten Bereichen der Chorliteratur waren die Beiträge, die gleich von Anfang an das Interesse
in der vollbesetzten Halle bekamen.
Jeder Chor hatte bei seinem Auftritt drei bis vier Stücke aus seinem Repertoire im Vorfeld festgelegt,

Für die teilnehmenden Chöre ist solch ein Abend sehr spannend.
Das Warten auf den eigenen Auftritt bedeutet Anspannung und Konzentration
und das Hören und Beobachten der anderen Teilnehmer ist interessant und belebend.

MIXTUR war in der Reihenfolge dann als fünfter Chor auf der Bühne.
Mit bravouröser Sicherheit präsentierte der Chor vier Lieder, die in ihrer wechselnden Farbigkeit
zu einem gelungenen Gesamtbild wurden. Die Forderung nach einer Zugabe wurde mit "Clap your hands", als Hommage an das gemeinsame Lied aus dem Vorjahr,
mit Freude aufgenommen und animierte zum allgemeinen Mitsingen.
Temperamentvoll und engagiert, auf den Punkt in sicheren Einsätzen und mit gefühlvoller Intonation,
war der Auftritt von Mixtur an diesem Abend in Schifferstadt absolut erfolgreich. 
Der Chor vermittelt in seiner Präsenz Freude und Begeisterung mit seiner Chorleiterin Janina Moeller,
die dynamisch und sympathisch Mixtur verkörpert und dies auch mit außergewöhnlichem Charme in das
begeisterte Publikum weitergibt.
Das "Chorfestival" in Schifferstadt, für Mixtur wieder ein gelungener, toller Auftritt

MIXTUR nach der Sommerpause:

Die erste Chorprobe nach der Sommerpause ist am Donnerstag, 11. Juli, 19.30 Uhr, im "Alten Kindergarten",
Karl-Silbernagel-Straße 20 in Bellheim.
Jetzt wäre der passende Zeitpunkt für interessierte "Neue", Mixtur kennenzulernen und

bei einem sympathischen, modernen Chor einzusteigen.

 

Grandioser Konzertabend von Mixtur
Mit dem Konzert "Reaching for the Sun" am 18. Mai 2019, in der Festhalle in Bellheim
hat Mixtur, der gemischte Chor des Kulturvereins Bellheim in allen Bereichen überzeugend ein Repertoire moderner Chormusik präsentiert,
das von der ersten Minute ab das Publikum in der total ausverkauften Festhalle begeisterte.
REACHING FOR THE SUN - Unterwegs zur Sonne -
auf diesem Weg, in dieser Stimmung war es ein wundervoller, unvergesslicher und perfekter Konzertabend.

Vielen Dank an alle, die uns am Samstag auf unserem Weg zur Sonne begleitet haben.

Dank Euch wurde es auch für uns zu einem  unvergesslichen perfekten Konzertabend.
 Wir hoffen, es hat Euch auch so gut gefallen wie uns und freuen uns schon auf das nächste Konzert.
In unserem Gästebuch könnt Ihr uns gerne einen Kommentar hinterlassen .

 

Ein riesengrosses Dankeschön geht natürlich auch an die phantastischen Musiker, die durch ihre hervorragende musikalische Begleitung das Konzert zu diesem wunderbaren Event gemacht haben.
Herzlichen Dank an:
Janina Steinbach - Geige und Bratsche
Lukas Keiber - Drums/Percussions
Michael Redling - Piano
Holger Holzwarth - Gitarre
Jürgen Schaaf – Bass

Technik – Jürgen Schütze

 

 

 

Gelungener Auftritt beim Schanzen und Mühlenfest:

Mitwikung beim Hochzeitsgottesdienst von Nadine & Sascha . Es hat uns sehr gefreut dabei sein zu dürfen.                                    Mixtur wünscht dem Brautpaar alles Gute!

MIXTUR  - Der Chor des Kulturvereins Bellheim 
beim Ottersheimer Festwochenende


Ottersheim feierte 1250 Jahre Jubiläum und MIXTUR war dabei.
An diesem herrlichen Sommerabend, am Sonntag, war Mixtur auf der Bühne am neuen Dorfplatz.
Der Platz war zu Konzertbeginn um 19:00 Uhr sehr gut besucht.
Aus dem aktuellen Repertoire bot der Chor den Zuhörern ein abwechslungsreiches, spannendes Programm.
Traditionelle Stücke und klassische Musik im Wechsel führten auch zu neuer deutscher Popmusik
und somit war bei den Gästen zu spüren, dass diese moderne Chormusik richtig gut ankam.
 
MIXTUR präsentierte sich ausdrucksstark und sicher im Vortrag, dynamisch und bestimmend zu prägnanten Teilen und einfühlsam und akzentuiert in den geforderten Passagen.
Dazu war der Chor lebhaft und mit sichtbarer Freude auf der Bühne.

Mit dieser Freude agiert dazu auch Janina Moeller, die Chorleiterin von Mixtur.
In Ihrem gesamten Auftreten, steht sie ausdrucksvoll für die Leistung der Sängerinnen und Sänger.
Und charmant fordert sie das Engagement, das sich dann auch erfolgreich belohnt fühlt.
Diese Kombination macht Spaß und das überträgt sich auch spürbar auf das Publikum.
MIXTUR hat sich in Ottersheim sehr gut präsentiert.
Es war eine große Freude, bei dieser "Juiläumsfeier" dabei sein zu dürfen.

Am Samstag, den 25. August 2018 war Mixtur in Schifferstadt bei dieser großen Veranstaltung.
"DaCapo", der moderne Chor des MGV 1854 Schifferstadt, hatte dazu eingeladen.
An diesem Abend präsentierten 10 Chöre in Reihenfolge das vielfältigste Programm aus unterschiedlichsten Bereichen der Chorliteratur.
Jeder Chor hatte bei seinem Auftritt drei Stücke aus seinem Repertoire im Vorfeld festgelegt,
so dass dann in dieser Fülle ein sehr breites Feld moderner Chormusik zu hören war.
Für die teilnehmenden Chöre ist solch ein Abend sehr spannend.
Das Warten auf den eigenen Auftritt bedeutet Anspannung und Konzentration
und das Hören und Beobachten der anderen Teilnehmer ist interessant und belebend.
Dann ist es soweit.
MIXTUR war in der Reihenfolge als sechster Chor auf der Bühne.
Die Spannung löste sich und mit Sicherheit und Bravour waren die drei Songs in ihrer wechselreichen
Thematik ein vollauf gelungener Vortrag.
Unter der sehr engagierten und gefühlvollen Chorleitung von Janina Moeller zeigte MIXTUR wieder mal,
was diesen Chor ausmacht.

Diese Veranstaltung hatte in den vielfachen Beiträgen eine hohe Qualität und es war schön zu erfahren,

wie alle Chöre untereinander die Begeisterung füreinander enthusiastisch teilten.

Es war interessant zu sehen, wie andere "es machen"

und aus dieser Beobachtung ist für den Chor aber auch eines klar, der eingeschlagene Weg ist goldrichtig

und mit dieser Erkenntnis kann man sich auf zukünftige Auftritte von MIXTUR freuen.

MIXTUR  - Der Chor des Kulturvereins Bellheim
bei der "Liedernacht der modernen Chöre" in Schifferstadt

MIXTUR  - Der Chor des Kulturvereins Bellheim 
beim Schanzen- und Mühlenfest am "Alten Sägewerk"
Beim Schanzen- und Mühlenfest war Mixtur, der Chor des Kulturvereins Bellheim  für den Sonntag, 12:30 Uhr angekündigt und zu diesem Zeitpunkt waren die Plätze unter den Zelten im Gelände am "Alten Sägewerk" sehr gut besucht.
Vor sechs Jahren hatte Mixtur zuletzt bei diesem schönen Fest gesungen und die Freude wieder dabeizusein, war bei allen Sängerinnen und Sängern spürbar.
Das Programm von Mixtur war abwechslungsreich und spannte den Bogen von traditionellen Stücken,über klassisch getragene Musik bis zu neuer deutscher Popmusik.
Der Beginn war mit einem österreichischen "Begegnungsjodler", der im zweiten Teil deutlich schneller und flotter wurde und ging dann über in "Weit, weit weg" von Hubert von Goisern um dann überraschenderweise in mittelalterliche Klänge zu wechseln mit einem Song von Loreena McKennit, "Mummers Dance" , klangvoll und tiefergehend.
Danach sehr stimmungsvoll mit "Into the West" aus Herr der Ringe,
die Elben
 verlassen Mittelerde und segeln gegen Westen.
Das Halleluja von Leonhard Cohen füllte dann den Platz am "Alten Sägewerk"
und die amerikanische, traditionelle Melodie "Amazing grace" in einem Arrangement von Jay Rouse rundete diesen Block ab.
Das Experiment auf die neue Deutsche Popmusik zu gehen, gelang anschließend mit einem Song von Ich und ich, "So soll es bleiben" und dann erzählte Mixtur in "Seasons of Love" wie man den Wert eines Jahres im menschlichen Leben angemessen beziffern kann: das wirksamste und schönste ist: in Liebe.
Der Abschluss dieses Open Air Konzertes wurde musikalisch, temperamentvoll mit "Just sing it" beendet  was übersetzt bedeutet: einfach nur singen.
Das ist MIXTUR an diesem sonnigen Mittag in herrlichem Ambiente vollauf gelungen.
Die Solisten instrumental mit Frank Christmann am Cachon und Jürgen Schütze am Piano überzeugten rhythmisch, temperamentvoll und einfühlsam und Kathryn Büchler, Rainer Sinn und Judith Liebel waren mit schönen Stimmen dominierend eindrucksvoll in ihren Solopartien.
Eindrucksvoll präsentierte Mixtur was sich nach einer relativ kurzen Zeit unter neuer Chorleitung  entwickelt hat.
Akribische Proben, mit trotzdem sehr viel Spass in einer "tollen Truppe", werden außergewöhnlich belohnt.
Janina Möller, unsere Chorleiterin, verkörpert all dies in Ihrem gesamten Auftreten, kompetent und ausdrucksvoll und mit charmanter Freude.
Und diese Freude ist auch bei dem gesamten Chor spürbar.
Mit Engagement und Enthusiasmus sind Sängerinnen und Sänger eine Gemeinschaft, die wirklich überzeugend, Chormusik in vielfältigster Weise präsentiert.
Danke aber auch an unser Publikum. Sie haben dazu beigetragen, dass wir, MIXTUR, uns bestätigt fühlen und wir freuen uns schon jetzt ,
dass wir Sie bei einem unserer nächsten Konzerte wiedersehen dürfen.
MIXTUR Der Chor des Kulturvereins Bellheim

MIXTUR Adventscafé 
Mixtur, der gemischte Chor des Kulturvereins Bellheim,
hatte zum Adventscafé am Nachmittag des 1. Advent eingeladen.
Der "Alte Kindergarten" erstrahlte in weihnachtlichem Glanz.
Liebevolle Dekorationen schufen ein Ambiente zum Wohlfühlen.
Das wurde auch sofort auf die Stimmung der Gäste übertragen.
"Advent ist ein Leuchten", so war der Titel für das Konzert gewählt.
Wenn jetzt in dieser Zeit des Advents, in dieser Zeit der Besinnung,
die Menschen näher zueinander kommen, ist stimmungsvolle Musik etwas Wunderbares.
 
Bei Kaffee und Kuchen wartete man mit Spannung auf das Programm von Mixtur.
Und überraschend war dann die Aufforderung, zum Beginn des Konzertes das erste Lied zusammen zu singen.
"Macht hoch die Tür" war der richtige Einstieg, Chor und Gäste sangen zusammen
und somit war Zusammengehörigkeit und Harmonie im festlich geschmückten Raum zu spüren.
Gerhard Johann war dann mit einem Text, Gedanken zum Advent, zu hören.
Es folgte dann von Mixtur das stimmungsvolle "Advent ist ein Leuchten" und danach "Hark the Herald Angels sing",
schwungvoll und dynamisch und anspruchsvoll rhythmisch.
Ein Highlight bei diesem Adventskonzert war der Auftritt von Chorleiterin Janina Moeller.
Aus dem Musical "Songs For A New World" hieß der Titel "Surabaya Santa".
Die Frau von Santa Claus hat das tägliche Einerlei, die ewigen Lobeshymnen auf Rudolf das Rentier,
die Liebschaften Ihres Ehemanns mit den Engelchen und das Alleinsein in der Weihnachtszeit satt und
packt ihre Koffer.
Janina Möller glänzte in diesem Vortrag mit außergewöhnlichen Variationen einer Sopranistin,
mal samtig tief, sicher und klar in den Höhen und in den schwierigen Wechseln außerordentlich akzentuiert
und dazu in perfekt komödiantischer Darstellung und schauspielerischer Erzählkunst.
Nach einer kurzen Pause war wieder das Zusammenspiel Chor und Gäste zusammen mit
"Es ist für uns eine Zeit angekommen" und danach "Somewhere in your silent night", Irgendwo in Deiner stillen Nacht"
sehr gefühlvoll mit Carmen Haubold und Roman Schabach als Solisten
Einstimmend war dann Rainer Sinn mit seinem Text zu dem folgendem Lied "Mary did you know" zu hören.
Nach dem Lied "Leise rieselt der Schnee", war es ein nicht alltägliches Experiment zu dem Lied "Engel auf den Feldern singen"
zu dem sich der Chor im Raum unter die Gäste verteilte und somit komplett solistisch diese Aufgabe mit Bravour löste.
Das klassische "Gloria, oh du fröhliche" bildete den Abschluss des Konzertes.
Ein begeisternd applaudierendes Publikum forderte eine Zugabe, die von Mixtur sehr gerne erfüllt wurde.
Ein wunderbarer Nachmittag, mit traditioneller und moderner Chormusik fand so einen tollen Abschluss
und es war zu spüren, dass die Besucher zu der Begeisterung auch die Stimmung aufnahmen,
die dieses Konzert in der beginnenden Adventszeit vermittelte.
"Advent ist ein Leuchten, ein Licht in der Nacht,
der Schein ist Jahrtausende alt.
Wie damals verspüre, wenn's dunkelt und friert,
dass wärmer und heller es wird."
Zu diesem Thema passte dann der Satz von Mixtur an die Gäste:
"Wenn Mixtur es geschafft hat, dieses Leuchten in Ihre Herzen zu bringen, ist es für uns die größte Freude".
Danke an Alle, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben:
An das Team für die Organisation und die zauberhafte Dekoration.
Danke an die Helferinnen und Helfer für die Bewirtung der Gäste.
Danke an Jürgen Schütze für die wunderbare Begleitung am Piano und Licht und Ton.
Für die Vorbereitung, akribische und intensive Chorproben mit viel Spaß und guter Laune,
danke an Chorleiterin Janina Moeller.

 

MIXTUR wünscht eine besinnliche Adventszeit und ein schönes friedvolles Weihnachtsfest.



MIXTUR wünscht eine besinnliche Adventszeit und ein schönes friedvolles Weihnachtsfest!

MIXTUR Adventscafé 

Mixtur, der gemischte Chor des Kulturvereins Bellheim,

lädt ein zum Adventscafé am Nachmittag des 1. Advent, ab 14.30 Uhr im "Alten Kindergarten" in Bellheim.

In dieser Jahreszeit, in der Vorbereitung auf das schönste Fest, auf Weihnachten,

darf Musik natürlich nicht fehlen.

Ein großer Teil des Zaubers der Adventszeit macht Musik aus.

Mixtur präsentiert zu diesem Nachmittag im Advent traditionelle und moderne Chormusik.

Chorleiterin Janina Moeller hat ein stimmungsvolles, abwechslungsreiches Programm arrangiert,

das zur Einstimmung auf die besinnliche Adventszeit und das bevorstehende Weihnachtsfest

zum Nachdenken und Innehalten animiert aber auch den Weg zu offener, hoffnungsvoller Freude zeigt.

MIXTUR ADVENTSCAFÉ

Am Sonntag, den 2. Dezember 2018, ab 14.30 Uhr, im "Alten Kindergarten", Karl-Silbernagel-Straße 20, in Bellheim.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

MIXTUR nach der Sommerpause:

In der ersten Jahreshälfte wurde in intensiven Chorproben ein umfangreiches Repertoire erarbeitet

was dann durch erfolgreiche Konzerte und Auftritte bestätigt und belohnt wurde.

Der September 2018 bietet jetzt interessierten "Neuen" den passenden Zeitpunkt Mixtur kennenzulernen und

bei einem sympathischen, modernen Chor einzusteigen.

Jetzt beginnen die Proben für die kommende Konzertsaison!

Mixtur freut sich über "Neue Stimmen" und die Proben finden jeden Donnerstag ab 19:30 Uhr Im "Alten Kindergarten", Karl-Silbernagel-Straße 20 in Bellheim statt.

 

Auftritt  beim Ottersheimer

Festwochenende zur 1250 Jahrfeier

 

Sonntag 19.08.2018  um 19:00 Uhr am Dorfplatz

 

http://www.bellheim.de/vg_bellheim/Gemeinden/Ottersheim/1250%20Jahre%20Festwochenende/Flyer%201250%20Jahrfeier%20final%2030.06.2018.pdf

Auftritt in Schifferstadt bei der 7.Liedernacht der modernen Chöre

im Rahmen der 1150 Jahrfeier der Stadt Schifferstadt am:

25.08.2018 in der Waldfesthalle Schifferstadt

Auftritt von Mixtur bei der Veranstaltung am 29.07.2018 beim Schanzen und Mühlen Fest in Bellheim

MIXTUR unter neuer Chorleitung
Nach einer kurzen Pause hat Mixtur, der Chor des Kulturvereins Bellheim, wieder seine regelmäßigen Chorproben aufgenommen,
die wie immer, am Donnerstag in der Kulturwerkstatt stattfinden.
Mit Janina Moeller haben wir eine kompetente und sehr engagierte Chorleiterin gefunden.
Schon nach den ersten Proben wird sichtbar, dass Janina Moeller und Mixtur perfekt zusammen passen.
Inspiriert von Janinas besonderem Stil, der ausgesprochen kreativ und konstruktiv neue Wege aufzeigt,
ist die jeweilige Chorprobe mit immer überraschenden Momenten für alle ein Erlebnis.
Dabei kommt der Spaß am Singen nicht zu kurz.
Eine sehr schöne, positive Stimmung signalisiert: so geht es mit Freude und Engagement auf einen richtigen Weg in die Zukunft.
Janina Moeller hat Gesangs- und elementare Musikpädagogik in Wiesbaden studiert und schloss dort 2009 beides mit Diplom ab.
Seitdem ist sie an verschiedenen Musikschulen tätig, seit 2012 auch an der Musikschule Germersheim.
Neben der Unterrichtstätigkeit ist die Chorleitung eine weitere große Leidenschaft. Bereits vor dem Studium absolvierte sie den D-Chorleiterkurs am Bistum Limburg. 
Es ist für sie Passion in ganz unterschiedlichen Genres sowie Altersgruppen eine große Begeisterung am gemeinsamen Singen wecken zu können
und viele Menschen gemeinsam zu etwas Größerem zusammenwachsen zu sehen! 
Janina Moeller: "Ich habe mich besonders über das Angebot gefreut, in Bellheim den Chor Mixtur übernehmen zu dürfen, dessen Sänger und Sängerinnen mir innerhalb kürzester Zeit schon sehr ans Herz gewachsen sind. Ich wurde so freundlich aufgenommen, dass ich jedem, der Lust hat in einer tollen, aufgeschlossenen Gemeinschaft seine Sangeskraft auszuprobieren, wärmstens empfehlen möchte bei uns mal vorbei zu schauen!"
 
Die jetzigen Chormitglieder haben überwiegend langjährige Chor- und Konzerterfahrung.
Neue Mitglieder sind aber selbstverständlich gerne willkommen und der Einstiegszeitpunkt wäre jetzt ideal.
Spaß, Engagement und Offenheit für die musikalische Arbeit mit freundlichen und netten Sängerinnen und Sängern
sind Voraussetzung. Mixtur, ein gemischter, moderner Chor, mit einer tollen Musikliteratur, die alles, von Klassik, Musikal, Rock und Pop
umfasst, was man mit Spaß, Freude und Enthusiasmus in einem Chor leben und erleben kann.
 
MIXTUR - der Chor des Kulturvereins Bellheim

Mixtur war dabei bei der Veranstaltung : 3.3.2018  Festhalle Bellheim

Unsere  Konzerte der vergangenen Jahre

Teilnahme beim Benfizkonzert für Marian am 06.10.2016

Die Veranstaltung war sehr gelungen. Es war uns eine Freude für unseren Freund Marian mitzuwirken. Mixtur wünscht Marian alles Gute für seine Zukunftspläne!

November 2016

 

MIXTUR bei der Kultur- und Museumsnacht in Germersheim
 
Mixtur, der gemischte Chor des Kulturvereins Bellheim,
war am Freitagabend bei der Kultur- und Museumsnacht in Germersheim in der Versöhnungskirche der protestantischen Kirchengemeinde zu Gast.
Zum dritten Mal durfte Mixtur in dieser schönen Kirche singen und ist mittlerweile
in dem attraktiven und vielseitigen Angebot der Kultur- und Museumsnacht in Germersheim schon fester Programmteil.
In zwei Blöcken präsentierte Mixtur populäre Musik in Liedern und Arrangements zu verschiedenen Motiven.
Musical, moderne Popsongs, besinnnliche Balladen und Klassik in spannender Abfolge boten
einen unterhaltsamen und prickelnden Konzertabend.
Die Kirche war an diesem Abend zu den beiden Programmteilen voll besetzt und bei dem begeisterten Publikum
war zu spüren, dass es Mixtur sicher versteht, den Bogen von dem klassischen Teil mit Mozart über Musicalarrangements
bis hin zu Rammstein und Queen zu spannen.
Unter der Leitung von Nina Schromm gelingt das mit großer Sicherheit.
Das Engagement und die Freude, mit der Mixtur sein Programm vorträgt, ist spürbar und wird von den Konzertbesuchern lobend honoriert-
MIXTUR in Germersheim - ein wunderschöner Konzertabend.

 

Mixtur zu Gast auf dem Flußkreuzfahrtschiff "VIKING EIR"

Pressebericht zum Kirchenkonzert 2016

MIXTUR setzt Highlights
MIXTUR - der Chor des Kulturvereins Bellheim an zwei glanzvollen Konzertabenden in der Dr. Friedrich-Schneider-Halle in Bellheim.
Just sing it - nur singen. Das stand prägend für den Inhalt des Konzertes von MIXTUR.
Das Neue wurde angekündigt und in beeindruckender, gekonnter Weise präsentiert.
Mixtur mit den meisten Stücken a cappella und zum ersten Mal mit Livemusik.
Dem Publikum wurde in der begrüßenden Moderation versprochen, dass man es in fremde Welten entführen würde,
was dann durch wunderschöne Melodien und in der Bandbreite stimmungsvoll und dynamisch begeisternd,
bestätigt wurde.
Schon zu Beginn, mit "Frozen" aus Walt Disneys Eiskönigin - völlig unverfroren, war zu spüren, dass Mixtur in seinem Anspruch,
auch mal andere Wege zu gehen, neue Maßstäbe setzt. Mystisch und geheimnisvoll folgte "May it be" aus Herr der Ringe.
Das Lied "Weit weit weg" lässt mit Stimmung sehnsuchtsvoll die grandiose Bergwelt Österreichs spüren und danach
die stürmische See mit dem Song von Rod Stewart "Sailing". Sphärisch klangvoll begann Rainer Sinn und Wolfgang Klossek
war dann abschließend in diesem Lied von Ferne, Meer und Freiheit zu hören.
Die Ballade "The Love of a Friend" erzählt von der Liebe eines Freundes und danach
folgten die beiden Gospels "Lord hold me" mit der Solistin Lisa Petrick und dann "He's everything" mit Christina Bößer und Judith Liebel.
"Alto's Lament", die Klage einer Altstimme. Mit den außergewöhnlichen Möglichkeiten ihrer Stimme beschrieb dieses Thema
virtuos und originell Chorleiterin Nina Schromm.
Das Lied  "Sonne und Mond" aus dem Musical Miss Saigon erzählte gefühlvoll den Zauber einer Liebe
und danach beeindruckte die Kleingruppe mit den Solistinnen Christina Bößer, Simone Dächert, Carmen Haubold, Judith Liebel und Nina Schromm
mit der gefühlvoll tragischen Geschichte "Gabriellas Lied" aus dem Film Wie im Himmel.
Der Song "Engel" der Gruppe Rammstein bildete einen interessanten, stimmungsvollen Abschluss des ersten Programmteils.
 
Mit "Just sing it" begann der zweite Teil und das war auch das Thema des Konzertes: "Einfach singen."
Mit diesem Lied und den darauf folgenden Stücken "Pressure Down" John Farnham und "Don't stop me now" von der britischen Rockband Queen
und dem unvergessenen Freddie Mercury präsentierte sich Mixtur, in Rhythmus, akzentuierte Einsätze und sprachlicher Herausforderung
bis hin zum Rap wieder von einer anderen Seite und überraschte auch mit dieser begeisternden Musik. 
 
Etwas ruhiger, getragener folgte dann  "Only you", ein Song der  Flying Pickets mit der Bestätigung für eine Liebe
mit den gefühlvollen Einsätzen von Melanie Strauß, Monika Leuthner und Rilana Gaab
und dann betonte Solist Roman Schabbach in dem Lied "Nur für Dich" der Gruppe Wise Guys was Männer alles für ihre Angebetete, ihre Liebste tun.
Einen originellen Part bekamen die Bässe danach in "Probier's mal mit 'nem Bass" auch von Wise Guys,
in dem sie mal ausnahmsweise ihre männlichen Kollegen, die Tenöre, in die Kritik nahmen. Originell, lustig und mit einer gehörigen Spur Ironie.
 
Von dem A-cappella Pop-Quartett maybebop stammt der Song "Kleiner grauer Falter".
Mixtur zeigte in den bildhaften Klangfolgen das bunte Kleid, das er sich so sehnlich wünscht.
Bei dem vorletzten Lied der Gruppe Silbermond, "Himmel auf" ging es um die Sehnsucht für ein kleines bisschen Glück
und für den Abschluss des Abends war es das Lied von der Gruppe Ich und Ich, "So soll es bleiben".
Das Publikum war begeistert, stehende Ovationen waren der Lohn für einen Chor, der nach langen Wochen und Monaten,
intensiver Chorproben und zusätzlicher Übungsstunden in kleineren Gruppen, für diese Momente gearbeitet hat.
Zum ersten Mal war Mixtur mit Livemusik auf der Bühne.
Die drei Musiker haben eigentlich sehr schnell zu dem Chor gefunden und so überzeugten Alex Zotz am Bass,
Marcel Gutting am Schlagzeug und am Piano Dr. Clemens Kuhn an diesen Konzertabenden sicher und virtuos.
Zweimal gut besetztes Haus und sofort danach tolle und begeisterte Resonanzen.
Das ist auch das Verdienst einer professionellen und engagierten Chorleitung.
Nina Schromm, als Solistin mit großartiger Stimme und als Chorleiterin mit Enthusiasmus und Begeisterung
versteht es, den Chor zu solchen Leistungen zu führen.
Wolfgang Klossek führte mit souveräner und unterhaltsamer Moderation durch den Abend.
 
Es waren zwei glanzvolle Konzertabende in der Dr. Friedrich-Schneider-Halle. Mixtur überzeugte mit einer tollen Leistung
und es war zu spüren, dass hier ein Chor mit großem Engagement und viel Freude auf der Bühne steht.
Mit der Zugabe von "You'll never walk alone" und nochmal "He's everything" gingen die beiden traumhaften Konzertabende
zu Ende. MIXTUR - Just sing it!

Hier finden Sie uns:

Chor des Kulturvereins
Karl Silbernagel Straße 20
76756 Bellheim

Kulturverein Bellheim

 Karl-Silbernagelstraße 20a     76756 Bellheim   

 

Ansprechparnter 

MIXTUR:                  Roman Schabbach   :

romanschabbach@gmail.com   

                  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Chor des Kulturvereins