Mixtur - Chor des Kulturvereins Bellheim
Mixtur - Chor des Kulturvereins Bellheim

Mixtur zu Gast auf dem Flußkreuzfahrtschiff "VIKING EIR"

 

MIXTUR bei der Kultur- und Museumsnacht in Germersheim
 
Mixtur, der gemischte Chor des Kulturvereins Bellheim,
war am Freitagabend bei der Kultur- und Museumsnacht in Germersheim in der Versöhnungskirche der protestantischen Kirchengemeinde zu Gast.
Zum dritten Mal durfte Mixtur in dieser schönen Kirche singen und ist mittlerweile
in dem attraktiven und vielseitigen Angebot der Kultur- und Museumsnacht in Germersheim schon fester Programmteil.
In zwei Blöcken präsentierte Mixtur populäre Musik in Liedern und Arrangements zu verschiedenen Motiven.
Musical, moderne Popsongs, besinnnliche Balladen und Klassik in spannender Abfolge boten
einen unterhaltsamen und prickelnden Konzertabend.
Die Kirche war an diesem Abend zu den beiden Programmteilen voll besetzt und bei dem begeisterten Publikum
war zu spüren, dass es Mixtur sicher versteht, den Bogen von dem klassischen Teil mit Mozart über Musicalarrangements
bis hin zu Rammstein und Queen zu spannen.
Unter der Leitung von Nina Schromm gelingt das mit großer Sicherheit.
Das Engagement und die Freude, mit der Mixtur sein Programm vorträgt, ist spürbar und wird von den Konzertbesuchern lobend honoriert-
MIXTUR in Germersheim - ein wunderschöner Konzertabend.

 

Pressebericht zum Kirchenkonzert 2016

MIXTUR setzt Highlights
MIXTUR - der Chor des Kulturvereins Bellheim an zwei glanzvollen Konzertabenden in der Dr. Friedrich-Schneider-Halle in Bellheim.
Just sing it - nur singen. Das stand prägend für den Inhalt des Konzertes von MIXTUR.
Das Neue wurde angekündigt und in beeindruckender, gekonnter Weise präsentiert.
Mixtur mit den meisten Stücken a cappella und zum ersten Mal mit Livemusik.
Dem Publikum wurde in der begrüßenden Moderation versprochen, dass man es in fremde Welten entführen würde,
was dann durch wunderschöne Melodien und in der Bandbreite stimmungsvoll und dynamisch begeisternd,
bestätigt wurde.
Schon zu Beginn, mit "Frozen" aus Walt Disneys Eiskönigin - völlig unverfroren, war zu spüren, dass Mixtur in seinem Anspruch,
auch mal andere Wege zu gehen, neue Maßstäbe setzt. Mystisch und geheimnisvoll folgte "May it be" aus Herr der Ringe.
Das Lied "Weit weit weg" lässt mit Stimmung sehnsuchtsvoll die grandiose Bergwelt Österreichs spüren und danach
die stürmische See mit dem Song von Rod Stewart "Sailing". Sphärisch klangvoll begann Rainer Sinn und Wolfgang Klossek
war dann abschließend in diesem Lied von Ferne, Meer und Freiheit zu hören.
Die Ballade "The Love of a Friend" erzählt von der Liebe eines Freundes und danach
folgten die beiden Gospels "Lord hold me" mit der Solistin Lisa Petrick und dann "He's everything" mit Christina Bößer und Judith Liebel.
"Alto's Lament", die Klage einer Altstimme. Mit den außergewöhnlichen Möglichkeiten ihrer Stimme beschrieb dieses Thema
virtuos und originell Chorleiterin Nina Schromm.
Das Lied  "Sonne und Mond" aus dem Musical Miss Saigon erzählte gefühlvoll den Zauber einer Liebe
und danach beeindruckte die Kleingruppe mit den Solistinnen Christina Bößer, Simone Dächert, Carmen Haubold, Judith Liebel und Nina Schromm
mit der gefühlvoll tragischen Geschichte "Gabriellas Lied" aus dem Film Wie im Himmel.
Der Song "Engel" der Gruppe Rammstein bildete einen interessanten, stimmungsvollen Abschluss des ersten Programmteils.
 
Mit "Just sing it" begann der zweite Teil und das war auch das Thema des Konzertes: "Einfach singen."
Mit diesem Lied und den darauf folgenden Stücken "Pressure Down" John Farnham und "Don't stop me now" von der britischen Rockband Queen
und dem unvergessenen Freddie Mercury präsentierte sich Mixtur, in Rhythmus, akzentuierte Einsätze und sprachlicher Herausforderung
bis hin zum Rap wieder von einer anderen Seite und überraschte auch mit dieser begeisternden Musik. 
 
Etwas ruhiger, getragener folgte dann  "Only you", ein Song der  Flying Pickets mit der Bestätigung für eine Liebe
mit den gefühlvollen Einsätzen von Melanie Strauß, Monika Leuthner und Rilana Gaab
und dann betonte Solist Roman Schabbach in dem Lied "Nur für Dich" der Gruppe Wise Guys was Männer alles für ihre Angebetete, ihre Liebste tun.
Einen originellen Part bekamen die Bässe danach in "Probier's mal mit 'nem Bass" auch von Wise Guys,
in dem sie mal ausnahmsweise ihre männlichen Kollegen, die Tenöre, in die Kritik nahmen. Originell, lustig und mit einer gehörigen Spur Ironie.
 
Von dem A-cappella Pop-Quartett maybebop stammt der Song "Kleiner grauer Falter".
Mixtur zeigte in den bildhaften Klangfolgen das bunte Kleid, das er sich so sehnlich wünscht.
Bei dem vorletzten Lied der Gruppe Silbermond, "Himmel auf" ging es um die Sehnsucht für ein kleines bisschen Glück
und für den Abschluss des Abends war es das Lied von der Gruppe Ich und Ich, "So soll es bleiben".
Das Publikum war begeistert, stehende Ovationen waren der Lohn für einen Chor, der nach langen Wochen und Monaten,
intensiver Chorproben und zusätzlicher Übungsstunden in kleineren Gruppen, für diese Momente gearbeitet hat.
Zum ersten Mal war Mixtur mit Livemusik auf der Bühne.
Die drei Musiker haben eigentlich sehr schnell zu dem Chor gefunden und so überzeugten Alex Zotz am Bass,
Marcel Gutting am Schlagzeug und am Piano Dr. Clemens Kuhn an diesen Konzertabenden sicher und virtuos.
Zweimal gut besetztes Haus und sofort danach tolle und begeisterte Resonanzen.
Das ist auch das Verdienst einer professionellen und engagierten Chorleitung.
Nina Schromm, als Solistin mit großartiger Stimme und als Chorleiterin mit Enthusiasmus und Begeisterung
versteht es, den Chor zu solchen Leistungen zu führen.
Wolfgang Klossek führte mit souveräner und unterhaltsamer Moderation durch den Abend.
 
Es waren zwei glanzvolle Konzertabende in der Dr. Friedrich-Schneider-Halle. Mixtur überzeugte mit einer tollen Leistung
und es war zu spüren, dass hier ein Chor mit großem Engagement und viel Freude auf der Bühne steht.
Mit der Zugabe von "You'll never walk alone" und nochmal "He's everything" gingen die beiden traumhaften Konzertabende
zu Ende. MIXTUR - Just sing it!

Hier finden Sie uns:

Chor des Kulturvereins
Karl Silbernagel Straße 20
76756 Bellheim

Kulturverein Bellheim Karl-Silbernagelstraße 20a 76756 Bellheim Tel.:            (0 72 72) 93 26 42

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Chor des Kulturvereins